Mir blüht was

Ein dicht gepackter Tag geht zu Ende. Heute 6 Uhr aufstehen, danach Abfahrt mit dem Fahrrad nach Oschatz. Nein, die ganze Strecke bin ich nicht mit dem Rad gefahren, aber bis Oschatz mit der Bahn und dann mit dem Rad zur Radtour des Oschatzer Oberbürgermeisters Andreas Kretzschmar. Etwa 30 Leute hatten sich eingefunden, und wir haben eine wunderbare Tour durch die Stadt sowie Nachbargemeinden gemacht. Dabei hat der OB aktuelle Projekte erklärt, z.b. einen neuen Radweg von Mügeln nach Oschatz. So stelle ich mir Kommunalpolitiker zum Anfassen vor. Anschließend bin ich dann mit dem Rad zum Blütenfest 2017 nach Sornzig gefahren, knappe 40 Minuten, und habe das Blütenfest besucht. Zuerst war der Zuspruch relativ überschaubar. Aber gegen 14 Uhr füllte sich die Halle und sowohl die potentiellen Majestäten als auch die Juroren hatten sich eingefunden. Unter ihnen unser Landtagsabgeordneter Volkmar Winkler. Gut waren auch die Gespräche am Biertisch, wobei die Einstiegsfrage immer war, wie ich im piekfeinen Anzug und mit dem Fahrrad nach Oschatz gekommen bin. Ihr könnt ja mal raten! Am Ende ergab sich sogar noch die Möglichkeit, ein Foto mit der neuen Blütenkönigin Laura zu machen, leider nahm das so viel Zeit in Anspruch, dass ich meinen Zug nach Leipzig verpasst habe. Also bin ich noch einmal ins Cafe Wentzlaff eingekehrt, habe einer Plunderecke ein Ende gesetzt und warte jetzt auf den Zug nach Hause. Heute Abend geht es noch zum Mittelalterspektakel in Bad Düben und dann falle ich in mein Bett