Für Bargeld und anonymes Digitalgeld

Die Weltverschwörer haben die Diskussion um die angeblich geplante Abschaffung des Bargelds begonnen. Ich kenne selbst niemanden, der ernsthaft darüber nachdenkt, gebe aber hiermit zu Protokoll: Ich bin für die Beibehaltung von Bargeld als anonymes Zahlungsmittel. Und auch mit digitalem Geld muss Anonymität gewährleistet werden.

Ich denke, dass jeder Mensch ein Recht auf Anonymität hat. Dieses Recht wäre durch die Digitalisierung von Geld und die elektronischen Spuren, die man mit jeder Zahlung legt, zerstört.

 

Klar ist aber auch, dass Geldwäsche ein schweres Verbrechen ist und den Boden für Drogenhandel, Korruption und andere fiese Geschäfte bildet. Dieses muss unterbunden werden.

 

Die gänzliche Abschaffung von Bargeld wäre jedoch aus meiner Sicht ein viel zu schwerer Einschnitt in die persönlich Freiheit des Einzelnen. Daher lehne ich diese Begründung ab.